Google AdWords

    Google Adwords ist der Dienst, über den Google seine Webanzeigen verkauft. Dabei lassen sich zwei Versionen des Dienstes unterscheiden: Das vollständige Google AdWords und AdWords Express, welches nur begrenzte Funktionen enthält und sich besonders für Mittelständer eignet, die hauptsächlich regional werben möchten.

    Grundsätzlich basiert Google AdWords auf Zwei Prinzipien: Dem Keywords Prinzip und dem PCP Prinzip. Das Keywords Prinzip bedeutet, dass Werbeanzeige nur bei passenden Suchbegriffen angezeigt werden. Der Werbetreibende legt hierfür ein Set an Keywords fest, die thematisch zu seinem Webseiteninhalt und seinem Werbeziel passen. So können Streuverluste möglichst minimiert werden und sicher gestellt werden, dass Werbeanzeigen nur Personen angezeigt werden, die sich auch tatsächlich für die Thematik interessieren. Der Werbetreibende kann auch Negativ-Keywords festlegen, bei denen seine Anzeige auf keinen Fall erscheinen soll und so seine Werbeanzeige spezieller auf die gewünschte Zielgruppe zuschneiden.

    Das PPC-Prinzp ist eine Bezahlmethode, die im Grundsatz bedeutet, dass der Werbetreibende nicht für die Platzierung der Werbeanzeige bezahlt, sondern erst, wenn diese erfolgreich ist, das heißt ein Nutzer auf die Werbeanzeige klickt, die zur Webseite führt. AdWords rechnet grundsätzlich in 1000-Klick Einheiten ab, das bedeutet der Nutzer bezahlt pro tausend Klicks. Der Preis für einen Klick richtet sich grundsätzlich nach der Beliebtheit des zu bewerbenden Keywords und kann zwischen wenigen Cents für kleinere Keywords liegen und mehreren Euros pro Klick. Plätze für Werbeanzeigen zu einem Keyword werden über Auktionen vergeben, das bedeutet ein Werbereibender bietet mit anderen Werbetreibenden um das gewünschte Keyword und gibt dafür den Preis an, den er maximal bereit ist zu bezahlen. Außerdem fließt neben dem Gebotspreis auch der Quality Score in die Vergabe der Werbeplätze ein, der angibt für wie relevant Google eine bestimmte Werbeanzeige für den Nutzer hält. Google hat sein Werbeangebot in den letzten Jahren massiv ausgebaut und bietet dem Kunden unterschiedlichste Werbeformen. Am häufigsten genutzt ist die klassische Textanzeige. Sie besteht auf einer Überschrift mit maximal 25 Zeichen und zwei Textzeilen zu je 35 Zeichen Inhalt und einen Verweis auf die Webseite. Außerdem bietet Google visuelle Werbeanzeigen, also Bilder, GIFs und Videos mit einem Format von entweder 200 x 200px oder 728 x 90px.

    KYL® Digitalagentur GmbH
                                                                                    

    User Agent: CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)